Die Ausstellung ist vom 16.7.2022 – 14.8.2022 täglich von 1​0.00 bis 18.00 geöffnet.
Der Eintritt ist frei ​​​​​

Die Schlossinsel in Bückeburg wird im Sommer 2022 Standort einer besonderen Open-Air-Ausstellung. In einem attraktiven Umfeld werden Arbeiten von zehn Künstlerinnen und Künstlern aus den ukrainischen Städten Lviv, Kyiv, und Charkiw gezeigt: ​

Olena Romashkina ● Eld Roland ● Yuro Kam ● Borys Rybinsky Viacheslav Rogin ● Marianna Maslova ● Olena Kayisnka​
Igor Tuzikov ● Nataliya Bagatskaya ● Eduard Yashin​

Von den beteiligten Künstlerinnen und Künstlern werden jeweils zwei bis vier Werke in einem qualitativ hochwertigen Verfahren großformatig gedruckt und der Freiluftsituation präsentiert. ​

Die Ausstellung wird umrahmt von Musik- und Diskussionsveranstaltungen. ​

Mit dem Erlös werden die beteiligten Künstlerinnen und Künstler sowie Kultureinrichtungen in den Städten der beteiligten Künstlerinnen und Künstler unterstützt. Während der Ausstellung sollen Drucke von Arbeiten der beteiligten Künstler verkauft werden. ​

Die Ausstellung ist eine Reaktion auf den Krieg in der Ukraine mit einem Angebot zur Auseinandersetzung mit aktueller Kunst und der Situation der Kunstschaffenden und von Kulturinstitutionen in der der Ukraine.

Schirmherr der Ausstellung Lviv, Kyiv, Charkiw…Kunst ist Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe

Die Patenschaft haben Axel Wohlgemuth (Bürgermeister der Stadt Bückeburg); Jörg Farr (Landrat des Landeskreises Schaumburg); Viola von Cramon, MdEP stv. Vorsitzende Assoziationsausschuss EU-Ukraine. Silke Weyberg, Geschäftsführerin Landesverband Erneuerbare Energien Niedersachsen/Bremen. Helga Trüpel (Senatorin für Kultur der Hansestadt Bremen a.D. / 2. Vorsitzende der Fachkommission Kultur der UNESCO -Deutschland)​ übernommen.

Die Ausstellung wird organisiert von ​
Bückeburg en plein air UG . ​
Moreno Ciotti – Hannes Kohlenberg – Raimund Nowak
Sparkasse Schaumburg IBAN DE75255514800313969610